Tag-Archiv | unterwegs Kinderrucksack

Der Outdoor Rucksack

Draußen zuhause: Der Outdoor Rucksack

Outdoor Rucksack

Der Outdoor Rucksack für Wandern und Freizeit

Die Königsdisziplin eines jeden Backpackers ist die Outdoor Aktivität. Hier gibt es einen großen (vor allem großen preislichen) Unterschied zwischen den verschiedenen Outdoor Rucksack Ausführungen. Es kommt ganz darauf an, was man selbst für ein sportliches Ziel verfolgt. Die gemütliche Sonntagswanderung unterscheidet sich sicherlich vom mehrwöchigen, alpinen Aufstieg und auf dieser Grundlage sollte auch die Wahl des richtigen Rucksackes erfolgen.

Ein paar wichtige Eigenschaften sollte aber jeder Outdoor Rucksack mitbringen. Die ergonomische Passform ist bei jeder Tour (egal ob kurz oder lang) eine Grundvoraussetzung. Die meisten Hersteller von Outdoor Rucksäcken realisieren die Anforderungen mit Innengestellen. Meist sind diese aus Metall, hochpreisige Rucksäcke gehen aber mittlerweile zu Carbon über, um Gewicht zu sparen. Ergonomisch geformte Hüftgute runden das Bild ab. Ein Großteil des Gewichtes sollte auch hier auf den Hüftgurten lagern, damit die Schultern und der obere Rücken geschont werden.

Eine weitere wichtige Eigenschaft dieser Rucksäcke ist der problemlose Zugriff auf das persönliche Material. Da der Outdoor Rucksack meist recht groß ist, muss es verschiedene Möglichkeiten des Zugriffs geben. Wer möchte schon den halben Inhalt des Rucksackes um sich herum ausbreiten, bevor man an den gewünschten Gegenstand heran kommt? Realisiert wird diese Anforderung mit eingebauten Zwischenböden, verschiedenen Reißverschlussöffnungen und Seiteneingriffen.

Für längere Expeditionstouren haben sich verschiedene Tragesysteme bewährt. Es handelt sich dabei beispielsweise um einen Outdoor Rucksack, den man flexibel gestalten kann. Es gibt adaptierbare Taschenelemente, die abgenommen bzw. angeschlossen werden können. Auf diese Art und Weise kann der Rucksack ganz individuell gestaltet werden. Interessant sind in diesem Zusammenhang auch überzählige Schlaufen, mit denen man Gegenstände außerhalb des Rucksackes befestigen kann.

Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit sind natürlich auch wichtige Kriterien. Gerade bei längeren Touren muss man leider davon ausgehen, dass kein Rucksack optimal wasserdicht ist, daher bieten die meisten Hersteller Überzüge an, die in jedem Falle auch in Anspruch genommen werden sollten. In Sachen Atmungsaktivität haben sich die Hersteller in den letzten Jahren wirklich geschickte Be- und Entlüfungssysteme einfallen lassen, die eine längere Wanderung zum erholsamen Vergnügen werden lassen.

Ein vernünftiger Wanderrucksack ist gerade bei längeren Touren wirklich essentiell. Hier sollte man auch nicht geizen denn spätestens nach 15 km bereut man die Einsparung an der falschen Stelle. Was die Passform angeht, gilt das gleiche wie bei allen anderen Rucksäcken auch: Ausprobieren! Und zwar vor der eigentlichen Belastung, bei der es dann möglicherweise kein Zurück mehr gibt.

Bemerkenswert ist übrigens der Trend hin zu geschlechterspeziefischen Modellen. Frauen sind anders geformt also Männer und das haben die Hersteller in den letzten Jahren auch erkannt. Es lohnt sich durchaus, einmal einen Blick auf die unterschiedlichen Modelle zu werfen und für sich selbst den passenden Outdoor Rucksack / unterwegs Kinderrucksack zu finden.